Newsletter bestellen





Fahrberichte
Werkstatt Ecke
Tuning
Oldtimer
SUV/Offroad
Sportwagen
Entertainment
Markenmagazin
Alfa Romeo
BMW
Daihatsu
Fiat
Honda
Jaguar
Kia
Lancia
Land Rover
Lexus
Mitsubishi
Peugeot
Seat
Toyota
Ladies View
Fahrberichte
Routenplaner
Tom Tom Online
Kaufberatung
Gebrauchte
Neuwagen 10-30%
Foren rund ums Auto
TFSI-Forum.de

Neuer Audi A6
Attacke

Die neue Audi A6 Limousiene - Innovation ist Trumpf

Mit dem neuen A6 will Audi die Spitzenposition der Mittelklasse im Premium-Segment erobern. Der 4,92 Meter lange Bussineskreuzer ist vollgestopft mit innovativer High-Tec.
Die Leichtigkeit des Seins will Audi erreichen.






Bericht


Die Karosserie des neuen Audi A6 besteht in weiten Bereichen aus Aluminium und Hightech-Stählen; sie baut überaus leicht, steif und sicher. Moderne Konstruktionsmethoden und Materialien sollen für einen sehr niedrigen Geräuschpegel im Innenraum sorgen. Mit der feinen Abstimmung aller Komponenten und derkonsequenten hydraulische Dämpfung in der Lagerung von Achsen und Antrieb will Audi einen exzellenten Schwingungskomfort erreichen.
Das Design ist die Interpretation die die Ingolstädter unter Ästhetik und Eleganz verstehen. Am Bug sollen, natürlich optionale, LED-Scheinwerfer den markanten Ausdruck unterstreichen.
Der geräumige Innenraum des neuen Audi A6 führt den Stil des Exterieurs fort. Ein prägnantes Element ist eine umlaufende Dekoreinlage – der so genannte Wrap-around – die den Fahrer und den Beifahrer umschließt. Die geschwungene Schalttafel setzt den Fahrer ins Zentrum des Innenraums.

Audi liefert den neuen A6 mit fünf Motoren aus, zwei Benzinern und drei TDI. Die Aggregate leisten zwischen 177 PS und 300 PS. Alle nutzen wichtige Technologien aus dem Modularen Effizienzbaukasten der Marke – das Start-Stop-System, das Rekuperations-system und das innovative Thermomanagement.  

Später soll noch der A6 Hybrid folgen, der deutliche Einsparungen beim Verbrauch ermöglichen will.
Hans Jürgen Eibel

Bilder









Auch als Video bei McDonald's Instore TV und auf AM24.tv

Versicherungs-Rechner


Gebrauchtwagen auf:

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

 
weiter >
[ Zurück ]
HomeImpressum

Randnotizen
Johnson Controls
Autositze gehen auf Crashkurs

Bei Johnson Controls werden Rückhaltesysteme auf Herz und Nieren getestet

Wer der Autoindustrie dauerhaft zuliefern will, muss neben Technik nach neuestem Stand vor allem eines liefern: Qualität. Denn kaum etwas schadet einem Autohersteller mehr als ein Rückruf aufgrund fehlerhafter Komponenten. So entwickelt und fertigt Johnson Controls, ein weltweit agierender Automobilzulieferer, nicht nur – unter anderem – Sitzsysteme für Fahrzeuge, sondern testet sie im eigenen Hause aufwändig auf Herz und Nieren.
weiter …
 
Renault: Laguna 2011
Laguna mit weiter verbesserter Technik

Alle Motoren des Renault-Mittelklässlers erfüllen die Euro5-Norm
Erstmals kam der Laguna im Jahre 1994 (Limousine) beziehungsweise 1995 (Kombi „Grandtour“) auf den Markt, vor drei Jahren hat die dritte Auflage des Mittelklässlers ihre Premiere gefeiert. In der Mitte seines „Lebenszyklus“ ist der Laguna jetzt überarbeitet worden. Im 2011-er Modelljahr startet er in beiden Versionen mit einer modifizierten Optik und neuen Motoren. In punkto Design hat man vor allem an der Front gefeilt. Sie wird von einem tief gezogenen Kühlergrill, markanteren Scheinwerfern und mehr Chromleisten geprägt.

weiter …
 
Suzuki
Kizashi heißt das Suzuki-Topmodell

Fahrzeug ist auch mit stufenloser Automatik und Allradantrieb zu haben.
In diesen Tagen rollt ein ganz neues Fahrzeug zu den Suzuki-Händlern – der Kizashi. Das ist eine dynamisch gestylte Limousine, mit der Suzuki erstmalig ein Modell in der Mittelklasse anbietet. Der 4,65 Meter lange Mittelklässler wird bereits in Japan und den USA erfolgreich verkauft. Auf dem deutschen Markt gibt es den Kizashi ausschließlich in der Ausstattung „Sport“, die mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und verchromter ovaler Doppelauspuffanlage Eindruck macht.

weiter …
 
Tomtom Aktuell
Neues Flaggschiff TomTom GO LIVE 1005 und TomTom Via 125 Traffic ab sofort verfügbar

TomTom kündigt heute die Verfügbarkeit zwei neuer Navigationssysteme mit extragroßem Bildschirm an. Mit ihren 13cm-Displays sorgen das neue Flaggschiff GO LIVE 1005 und das neue Mittelklassemodell TomTom Via 125 Traffic für eine noch einfachere Bedienung und einen noch besseren Überblick über die Route, die vor dem Fahrer liegt.

zum Artikel
 


follow us on